Get Adobe Flash player
Startseite > Segelfliegen > FAQ > Ist Segelfliegen eigentlich teuer?

Ist Segelfliegen eigentlich teuer?

Dies ist eine sehr schwierig zu beantwortende Frage. Segelfliegen gehört sicherlich nicht zu den billigsten Sportarten, aber wenn man den hohen technischen Aufwand betrachtet der damit verbunden ist, gehört dieser Sport nicht zu den besonders teuren Sportarten.

Dies liegt zum Großteil daran, dass von uns stets versucht wird, möglichst alle Aufgaben innerhalb des Vereins selbst zu verteilen und zu erledigen. Zum Einen Arbeiten unsere Fluglehrer ehrenamtlich und verursachen somit keine hohen Ausbildungsgebühren, wie in gewerblichen Flugschulen. Zum Anderen übernimmt jedes aktive Mitglied, also jeder Pilot und Flugschüler, verschiedene Dienste, wie den Flugleiterdienst oder den Dienst des Schlepppiloten. Nur so ist es uns möglich, sowohl die Kosten während der Ausbildung, als auch später aufkommende Kosten so niedrig wie möglich zu halten.

Natürlich hängen die jährlichen Kosten auch davon ab, wie viel man fliegt. Hierfür gibt es beim Aero-Club Fürth e.V. ein ganz besonderes Preismodell. Bei uns zahlt man nur den Start mit dem Segelflugzeug und später keine Zeitgebühren mehr, wie es in anderen Vereinen üblich ist. So kostet bei uns zum Beispiel ein 5 Stunden-Flug mit dem Segelflugzeug nur 17 Euro (!!!), in anderen Segelflugvereinen zahlt man hierfür gut und gerne schon bis zu 70 Euro oder teilweise noch mehr. Ziel dieses Preismodells sollte es sein, dass unsere Piloten möglichst viel Fliegen, ohne bei jeder Minute auf den Preis schauen zu müssen.

Fazit: Segelfliegen ist sicher nicht teurer als andere Sportarten wie Tennis oder Skifahren!


Ihre Frage wurde noch nicht beantwortet? Dann schreiben Sie uns einfach.

 
Webseite durchsuchen
Bundesliga-Blog
Gästebuch