Get Adobe Flash player
Startseite > Aktuelles > Ziellandewettbewerb zum Saisonabschluss

Ziellandewettbewerb zum Saisonabschluss

Mit dem traditionellen Ziellandewettbewerb beendete der Aero Club Fürth die Flugsaison 2017 zusammen mit den Bamberger Fliegerfreunden, die mit Motorsegler, Remorqueur und ASK 21 im Schlepptau, und per PKW am vergangenen Sonntag zum Flugplatz bei Seckendorf angereist waren.


Remorqueur, ASK 21 und Twin Astir


die Bamberger Fliegerfreude sind eingetroffen


Nachdem das Wetter mit einer zu niedrigen Wolkenuntergrenze den Beginn der Veranstaltung erheblich verzögert hatte, ging´s am frühen Nachmittag endlich los mit viel Tatendrang und Begeisterung.


die Jury Heinz und Cornelius Egerer


Rechtzeitig vor Sonnenuntergang und nach 40 Starts und Landungen waren die Sieger ermittelt:

Martin Jirsak vom ACF, der vor kurzem erst die A-Prüfung bestanden hatte, legte die präziseste Ziellandung hin und gewann souverän vor Stefan Fritz vom AC Bamberg. Dritter wurde der 17jährige Fürther Jugendleiter Martin von Keitz.

Die Siegerehrung fand nach einem gemeinsamen Abendessen in gemütlicher Runde und bester Stimmung im Gasthaus "Zum Grünen Tal" in Seckendorf statt.


Gasthaus Zum Gruenen Tal


Heinz Egerer hatte nicht nur tagsüber als Jury die Landungen der Wettbewerbsteilnehmer bewertet. sondern sich wieder etwas ganz Besonderes aus seinem schier unerschöpflichen Kreativfundus ausgedacht. Er überreichte selbstgebastelte Flaschenträger, bestückt mit fränkischen Spezialitäten, an die drei Sieger.


die Siegerehrung


Mit diesem Ereignis beendete der ACF die Flugsaison heuer einen Monat früher als in den vergangenen Jahren. Grund dafür sind umfangreiche Arbeiten zur Sanierung der Start- und Landebahn, die im Oktober durchgeführt werden.

 
Webseite durchsuchen
Häufige Fragen:
Bundesliga-Blog
Gästebuch